• Die Offene Werkstatt auf einen Blick

    Die Offene Werkstatt bietet in den hellen, freundlichen Räumen der Sozialen Manufaktur einen Begegnungsraum der besonderen Art an. An einem Nachmittag in der Woche können einzelne Besucher oder Kleingruppen das traditionelle Handwerk des Papierschöpfens, die sogenannte "weiße Kunst", kennenlernen.
     
    Unter fachkundiger Anleitung einer Kunstpädagogin werden die einzelnen Arbeitsschritte der klassischen Papierherstellung vermittelt: vom Faserbrei bis zum fertigen Papierprodukt. Der kreative Umgang mit farbigem Brei, Zusatzstoffen wie Blüten und Gewürzen, und verschiedenen Papierformaten lädt ein, eigene künstlerische Wege zu betreten.
     

    Darüber hinaus fungiert die Soziale Manufaktur mit der Offenen Werkstatt als Plattform für Begegnungen auf Augenhöhe zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, unterschiedlichen Alters, Geschlechts, Nationalität oder Wissenshintergrund.

     

    Im Wechsel werden verschiedene Schwerpunkte angeboten, z.B.:

    - Historische Verfahren

    - Recycling und Nachhaltigkeit

    - Künstlerische Papiere

    - Prägungen und Relief

    - Papierbindung und Falz

     

    Wann: Die Offene Werkstatt findet 2018 im ersten Halbjahr am:

     

    08.02.2018, geplantes Thema Collage "Bild"

    22.02.2018, geplantes Thema Collage "Text"

    08.03.2018, geplantes Thema "Ostergrüße"

    22.03.2018, geplantes Thema "Frühling"

    12.04.2018, geplantes Thema "Grundlagen des Papierschöpfen"

    26.04.2018, geplantes Thema "Grundlagen des Buchbinden"

    03.05.2018, geplantes Thema "Muttertagsgrüße"

    24.05.2018, geplantes Thema "Scherenschnitt"

    14.06.2018, Thema wird noch bekannt gegeben

    28.06.2018, Thema wird noch bekannt gegeben

     

    von jeweils 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr statt.

     

    Wo: Soziale Manufaktur des Deutschen Roten Kreuz, Kaufunger Str. 9, 60487 Frankfurt.

    Nur wenige Meter vom U-Bahnhof Kirchplatz entfernt.

    Barrierefrei.

    Kosten: 19.-€ pro Termin und pro Person, Anmeldung erforderlich.

     

    Für die Anmeldung und bei Fragen melden Sie sich sich bitte bei: lena.sandel@drkfrankfurt.de