« Angebote

    Sprach- und Bildungszentrum

  • Die Sprach- und Bildungsabteilung koordiniert seit Dezember 2014 alle bisherigen Sprach- und Bildungsangebote zentral in der Liegenschaft an der Mainzer Landstraße. Seitdem wurden bereits zahlreiche Geflüchtete von Mitarbeiterinnen des DRK Frankfurt beschult. Frankfurter Träger schicken die Jugendlichen und Erwachsenen in die DRK Sprachschule, damit sie Deutsch lernen. Ziel ist es, ihnen die deutsche Sprache soweit zu vermitteln, dass sie einen besseren Start an einer Regelschule oder in den Berufseinstieg erhalten.

  • Grundstein zur Integration
  • Wir bieten Ihnen einen fundierten Lehrgang in Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache, damit Sie eine neue Arbeit/Ausbildungsstelle finden oder/und möglichst schnell in Ihrem beruflichen Alltag vorankommen.

    In sechs Klassenzimmern unterrichten motivierte, spezialisierte Lehrkräfte den alltagsnahen Sprachgebrauch, erklären kulturelle Unterschiede und vermitteln praxisnahe sprachliche Kompetenzen.

  • Sie suchen Unterstützung, um:
    1. sich zu bewerben
    2. aktiv an Besprechungen und Diskussionen teilzunehmen
    3. selbständig und sicher eine Präsentation durchzuführen
    4. Arbeitsgesprächen im Betrieb zu folgen
    5. Arbeitsaufträge oder Angebote entgegenzunehmen
    6. Schwierigkeiten bei der mündlichen und schriftlichen Kommunikation zu beheben
    7. Ihre Deutschkenntnisse einfach zu verbessern

  • Sie erfahren mehr über Jobs und Trends und lernen deutsche Grammatik und vor allem Wortschatz im Bezug zum Beruf (Teilzeit oder Vollzeit mit max. 25 UE/Woche) und schließen das Modul mit einer Zertifikatsprüfung ab.

  • Zielgruppe
    1. Wenn Sie noch keine ausreichenden Sprachkenntnisse besitzen, um den (zukünftigen) Berufsalltag zu meistern.
    2. Für Zugewanderte (auch EU-BürgerInnen) und in Deutschland lebende Ausländer, einschließlich der Geflüchteten, die sich im Anerkennungsverfahren befinden und eine gute Bleibeperspektive haben (letzteres gilt zurzeit für die fünf Herkunftsländer: Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia).
    3. Wenn Sie arbeitssuchend sind und/oder Leistungen nach SGB II (Hartz IV) oder SGB III (Arbeitslosengeld) beziehen.
    4. Wenn Sie eine Ausbildungsstelle suchen, sich bereits in der Ausbildung befinden oder gerade das Anerkennungsverfahren für Ihren Berufs- bzw. Ausbildungsabschluss durchlaufen.
    5. Für Deutsche mit Migrationshintergrund.
    6. Wenn Sie einen Integrationskurs abgeschlossen haben und darauf Sprachkenntnisse aufbauen möchten.

  • Was bieten wir an?
    1. Einstufungen und Lernstanderhebungen
    2. Basismodule (300 Unterrichtsstunden) auf Lernstufe B1-B2, B2-C1, C1-C2 und
    3. Spezialmodule (für bestimmte Berufsgruppen so wie Teilnehmer, die trotz eines Integrationskurses das B1-Niveau nicht erreicht haben)
    4. Alpha/A1-A2 für jugendliche Geflüchtete
    5. Deutschkurse für Mitarbeiter von Unternehmen (Firmenkurse)

Sprachkurse B1

In unserem Sprach- und Bildungszentrum finden regelmäßig Kurse auf dem Sprachniveau B1 statt.

Sprachkurse B2

In unserem Sprach- und Bildungszentrum finden regelmäßig Kurse auf dem Sprachniveau B2 statt.

  • Unser Lehrpersonal verfügt über Zusatzqualifikationen des BAMF in DaF/DaZ/Alphabetisierung und arbeitet ausschließlich mit zugelassenen Lehrmitteln.

  • Haben Sie Fragen?
    1. Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

  • Ewa Dobrowolska, Sachbearbeiterin DaF
    Tel.: 069 - 26 92 33 49

    Vivian Guerrero Meneses, Teamleitung Integration
    Tel.: 069 - 71 91 91 60

Anfrage Flüchtlingsarbeit